Ein Hund statt Schlaftablette?

Sorgt ein Hund im Schlafzimmer für Entspannung? Oder bringt er nur Dreck rein?

Die Hund im Schlafzimmer Frage blieb bisher völlig unerforscht

Es gibt Menschen, die gern ihren Hund im Schlafzimmer schlafen lassen.

Viele von ihnen sagen sogar, mit dem Hund an der Seite fühlen sie sich im Schlaf sicherer und schlafen besser.
Es gibt aber auch genug Vertreter der anderen Meinung: Menschen, die finden, das ein Hund im Schlafzimmer nichts zu suchen hat. Er bringt nur Dreck und Unruhe. Nun macht es ja am Ende jeder, wie er will. Forsche Geister wollen aber trotzdem wissen, wer Recht hat.

Nun haben wir eine wissenschaftliche Antwort darauf.

In einer Studie untersuchte man, wie die Herrchen schlafen, je nachdem, ob sie ihren Hund im Schlafzimmer haben oder nicht. 40 Hundebesitzer wurden herangezogen und über 5 Monate untersucht. Man hatte dabei natürlich die Vertreter von beiden Lagern und konnte vergleichen.

Das Ergebnis ist eindeutig:

Hund im Schlafzimmer sorgt bei seinem Herrchen für ruhigeren und entspannteren Schlaf.
Ein Hoch auf die Hunde. Nun wissen wir das, was wir schon immer wussten. Ein Hund kann uns eine Menge teurer Schlafmedikamente ersparen, wenn man ihn nur richtig behandelt und nett zu ihm ist.
Die Gegner des Hund im Schlafzimmer Verfahrens haben nun nichts mehr zu melden.

Man fragt sich allerdings

Ob vielleicht nur diejenigen mit dem Hund im Schlafzimmer besser schlafen, die sowieso ihren Hund im Schlafzimmer haben wollen. Würden die Anderen vielleicht die ganze Nacht auf den Hund lauschen und gar nicht schlafen? Oder schlimmer noch: sie träumen von einer Hundeallergie…
Vielleicht sind die Befürworter des Hund im Schlafzimmer Verfahrens generell entspannte Menschen.
Außerdem ist die Studie mit 40 Teilnehmern relativ klein und die Ergebnisse sind daher mit Vorsicht zu genießen. Auch bei Hunden handelte es sich durchgehend um Welpen, die am Anfang der Studie nicht älter als 6 Monate alt waren. Man sollte vielleicht nicht von einem Welpen im Schlafzimmer sprechen und nicht von einem Hund.

Am Ende wissen wir also immer noch nicht, ob ein Hund im Schlafzimmer was zu suchen hat.

 

 

Kurz gefragt:

Eine Serie mit Kurzinformationen zu Stress und Gesundheit und neueren Forschungsergebnissen dazu auf Youtube und . Ich arbeite daran mit. Bitte Daumen hoch und abonieren.

 

Auch interessant:

 

Kann Katzenschnurren Schmerzen lindern?

Füße und das Gedankenkarussel.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.