Angst, Sorgen und die Ich-Will-Falte

Ich-Will-Falte ist ein Zeichen für den inneren Kampf und Widerstand. Sie hilft uns aber auch, Angst und Sorgen in den Griff zu bekommen.

Wir haben schon über die Körperspannung in den Schultern gesprochen.

Schultern, Nacken und die Hab-Acht-Haltung

Das ist ein Bereich, wo die Anspannung ganz schnell wahrgenommen und als problematisch erlebt wird. Heute sprechen wir aber über einen Bereich, der selten mit der Körperspannung in Verbindung gebracht wird.

Dieser Bereich liegt zwischen den Augenbrauen,

… genau dort, wo einige Menschen das dritte Auge vermuten und es reagiert sehr empfindlich auf die innere Anspannung. Wenn wir wir uns aufregen oder ärgern, entsteht da sogar ein kleiner Hügel aus der Haut oder eine senkrechte Falte.

Das ist unsere Ich-Will-Falte

Diese Falte zeigt, dass die Welt gerade nicht so will, wie wir  es wollen. Sie kann aber auch zeigen, dass wir gerade nicht so wollen, wie die Welt es will. Sie ist da, wenn wir gerade Krafte sammeln, um mit dem Kopf den Weg durch die Wand zu bahnen. Sie ist aber auch da, wenn wir Anweisungen oder neue Informationen kritisch betrachten und selbst innerlich eine Wand der Skepsis errichten.

Ich-Will-Falte entsteht auch dann, wenn wir über bestimmte Situationen nachdenken.

Sie zeigt uns, dass wir uns innerlich und gedanklich wieder gegen unser Problem stemmen. Sie zeigt, dass wir wieder nach dem Weg mit dem Kopf durch die Wand suchen. Manchmal sind diese Reaktionen auch richtig. Meistens ist es mit Sorgen und Ängsten verbunden, die unentwegt im Kopf kreisen. Es ist auch nicht verkehrt, sich mal mit den eigenen Sorgen und Ängsten auseinanderzusetzen. Auf die Dauer treiben sie uns in die Erschöpfung.

… und genau an dieser Stelle  sollten wir an unsere Ich-Will-Falte denken

Denn sie kann nicht nur die innere Anspannung anzeigen. Sie kann diese auch steuern. Wenn wir die Falte bewusst auflösen, lässt der Druck der Gefühle nach. Wir können uns nicht mit der ganzen Kraft sorgen oder ärgern, wenn die Stirn entspannt ist. Es sei denn, wir sind für einen Moment abgelenkt und die Spannung ist wieder da. Diese können wir dann aber wieder abbauen.

Es ist erstaunlich, wie anders die Gedanken doch laufen, wenn die Ich-Will-Falte nicht mehr da ist.
Kennen Sie jemanden, der diese Technik gebrauchen kann? Dann senden Sie ihm das Video

Der Trick reicht natürlich nicht aus,

… um große Ängste dauerhaft auflösen oder sorgenfrei zu werden. Er verschafft uns aber willkommene Abhilfe vor dem Einschlafen oder bei einem Spaziergang.

Er hilft uns auch, das Kreisen der Gedanken zu unterbrechen. Er ist erstaunlich effektiv, wenn man ihn mit folgenden Techniken kombiniert

EMDR-Trick zum Stressabbau

Durchatmen im Alltag

Füße und das Gedankenkarussel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.