Macht positiver Stress gesund?

Video hier

 

Positiver Stress macht gesund?

Es heißt, positiver Stress, zum Beispiel die Aufregung vor einer großen Feier, macht uns gesund. Stimmt das?

Eigentlich bewirkt der Stress in unserem Körper immer dasselbe: Er stellt alle Systeme in Alarmbereitschaft um. Auf kurze Strecken sorgt es für einen Energieschub und macht uns gesünder. In Form von Dauerstress macht er uns kaputt.

Der positive Stress ist meistens abgeschlossen: die Feier ist irgendwann vorbei und man kann tief durchatmen. Der negative Stress hat viel mehr die Eigenart, sich zum Dauerstress zu entwickeln, für Nachgrübeln, Nacharbeit und Folgestress zu sorgen. Daher ist er oft ungesund.

Aber das Dumme ist, seitdem Psychologen überall vom gesunden und positiven Stress erzählen, denken viele, sie können ohne Pause ihr Leben lang rumrennen, wenn sie es nur positiv sehen. Es werden gleich drei Projekte gestartet und wenn eines zu Ende ist, läuft das Andere aus Hochtouren. Das wird nichts. In einem solchen Rhythmus macht uns der positive Stress genauso schnell kaputt, wie der Negative, oder sogar noch etwas schneller.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.