Die Herbststille

Herbstmonate werden oft als stressig erlebt. Dabei ist es die beste Zeit zur Ruhe zu kommen und manche Themen aus dem vergangenen Jahr abzuschließen.

Hier mehr zu der Herbtstimmung, wie wir sie erleben und was es über uns aussagt

Dafür gibt es in diesem Jahr bei Psylogisch die „Herbsstille“ (c)

In 10 Wochen stelle ich 10 Techniken vor, die für Stille und Achtsamkeit sorgen.

Jeden Donnerstag kommt die nächste Übung, dann begleite ich Sie über die Woche mit kleinen Tipps und Vertiefungsvorschlägen. Fragen und Austausch sind ausdrücklich erwünscht, aber kein muss.

Eines aber vorweg:

Das Programm ist kostenlos, an keine Anmeldung etc. gebunden. Es läuft öffentlich auf PsyLogisch. Sie können die Seite bei Facebook oder Twitter abonnieren, damit Sie alles mitbekommen.

Wichtig ist dabei, dass sie regelmäßig ihre Likes setzen, damit die weiteren Beiträge Ihnen auch wirklich angezeigt werden.

Oder Sie schauen jeden Tag auf der Seite vorbei.

Wo geht die Reise hin?

Wir fangen bei dem Grundgerüst an: tanken Wärme, zentrieren uns in den alltäglichen Situationen. Gegen Ende nehmen wir die Situationen genauer unter die Lupe, die uns auf den Schultern lasten und schauen, wie wir Manches ablegen können.

Es wird gut tun!

Auch interessant:

Winterdepression auf 3 Ebenen anpacken

Depression entsteht im Bauch.